Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 50 Antworten
und wurde 861 mal aufgerufen
 Spur H0
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Trainbleu Offline




Beiträge: 165

09.02.2021 23:54
Der Bahnhof St. Julien und die Gemeinde Versannes nahe der Orne Antworten

Hallo alle zsammen,

Hier ein paar Bilder meiner Anlage in H0

Der Bahnhof St. Julien mit seiner Erweiterung der Gemeinde Versannes und ihrem Industriegebiet.

Eine kurze Übersicht des Gleisplans


Der Bahnhof St. Julien


Teil des Betriebswerks St. Julien


die Orne


Blick auf St. Julien und einen Teil der Orne


Der Bahnhof von Versannes


Das Industriegebiet der Gemeinde Versannes


So, fürs Erste reicht es, glaube ich.

Herzliche Grüße und bleibt gesund
Volker

Holger B. Offline




Beiträge: 98

10.02.2021 09:19
#2 RE: Der Bahnhof St. Julien und die Gemeinde Versannes nahe der Orne Antworten

Ganz große Klasse, Volker!

Herrliches französisches Ambiente, liebevolle Gestaltung. Die "Orne" gefällt mir besonders gut.

Und als Gleisplan-Junkie finde ich auch die Wendeschleife "unter" dem Industriegebiet sehr gelungen. Chapeau, wie man in diesem Forum sicher besonders passend sagen kann.

Gruß Holger

Bernhard Offline




Beiträge: 272

10.02.2021 12:17
#3 RE: Der Bahnhof St. Julien und die Gemeinde Versannes nahe der Orne Antworten

Hallo Volker,

einfach toll, das ist schon Königsklasse. Die vielen Details, das ist wirklich sehr schön. Im Außenbereich der Bahnhofsgaststätte würde ich jetzt auch gerne sitzen

Viele Grüße
Bernhard

Stephan Offline




Beiträge: 137

10.02.2021 19:02
#4 RE: Der Bahnhof St. Julien und die Gemeinde Versannes nahe der Orne Antworten

Hallo Volker

Erstmal Vielen Dank fürs Präsentieren Deiner Anlage!

Was mir an Deiner Anlage sehr gut gefällt sind auf jeden Fall die zahlreichen liebevoll gestalteten Details und obwohl die Anlage nicht sehr tief ist (zuumindest an einem Schenkel), hast Du es sehr gut hingekriegt mit den Halbreliefgebäuden und dem Hintergrund Tiefe zu erzeugen. Schaut wirklich gut aus!

Da Du "Orne" und "Versanne" erwähnst, gibt es da einen reellen Bezug zu einer Vorbildsituation oder doch Phantasie?

Du scheinst die Gleise ja selbst geschottert zu haben, welches Gleissystem hast Du verwendet? Und da Du erwähnt hattest, dass Du digital fährst, welche Steuerung hast Du genommen?

Danke!

Gruß, Stephan

Trainbleu Offline




Beiträge: 165

10.02.2021 19:59
#5 RE: Der Bahnhof St. Julien und die Gemeinde Versannes nahe der Orne Antworten

Hallo Stephan,

Erst einmal Danke euch allen, daß euch meine kleine Anlage so gut gefällt,

Zur Beantwortung deiner Fragen:

St. Julien liegt fiktiv in der Umgebung des französischen Bergbaugebiet um Rombas. Es gibt dort im Departement Meurthe-et-Moselle nahe Metz einen Fluß Namens "Orne". Die Ortschaft Versannes liegt aber im Val de Loire, nahe Orléans. Die Wahl dieses Namens ist dem originalen Ortsschild des kleinen Bahnhofs geschuldet, wie auch beim Bahnhof St. Julien.
Das Gleissystem ist PIKO A-Gleis. Gefahren wird digital mit PIKO Smart Control und der Schotter ist Phonolith/dunkelgrau und Luxemburger Schotter von Spurenwelten.

Hier noch ein paar Bilder aus St. Julien.













Herzliche Grüße und bleibt gesund
Volker

Stephan Offline




Beiträge: 137

10.02.2021 22:54
#6 RE: Der Bahnhof St. Julien und die Gemeinde Versannes nahe der Orne Antworten

Hallo Volker

Vielen Dank für die zusätzlichen Bilder und Deinen Antworten!

Da hast wirklich einige sehr schöne und gut durchdachte Details mit auf Deine Anlage gesetzt. Das gefällt mir. Die 141TA wird dann wahrscheinlich auch eine Modelbex sein. Auch eine sehr elegante Maschine und in ihrer PO-Lackierung eine Schönheit!

Spurenwelten kannte ich noch nicht und scheinen ja schönen Schotter zu haben. Naja, ich hab mir jetzt schon welchen von ASOA geholt bei meinem (kleineren) Anlagenprojekt, wo ich im Übrigen auch Piko-A-Gleis verbaut habe (Anlage ist noch nicht vorzeigbar - vielleicht in ein paar Wochen mal).

Ach ja, was mir auch noch sehr gut gefällt und auch von Holger wurde die "Orne" Gestaltung ja auch schon lobend erwähnt, ist Dein Flusslauf und der Grünbereich daneben. Ist das von Woodland Material?

Gruß, Stephan

Trainbleu Offline




Beiträge: 165

10.02.2021 23:54
#7 RE: Der Bahnhof St. Julien und die Gemeinde Versannes nahe der Orne Antworten

Hallo Stephan,

Die BR141 ist ein Model von Jouef . Sie ist die zweite Lok die ich meiner Sammlung hinzufügen konnte und ich kaufte sie eigentlich nur, weil mir ihre Farbgebung so gut gefiel. Aber damit fing meine Interesse für die französischen Bahnen an.
Leider hat diese Firma aus der Vergangenheit herrührend, einen schlechten Ruf bei einigen Modellbahnern. Dabei sind die neueren Modelle dieser Firma absolut detailgetreu und schön anzusehen. Laufeigenschaften und Digital Decoder sind OK. Von den günstigen Preisen die sie für ihre Lokmotiven (auch digital) aufrufen ganz zu schweigen.

Der Schotter von Spurenwelten ist in Ordnung und sie haben eine verhältnismäßig große Auswahl. Eigentlich hatte es mir ihr Luxemburger Schotter angetan. Bei diesem Namen dachte ich, das ich ja nicht viel falsch machen könnte wenn ich franz. Bahnen nachbauen wollte.

Ja, meiner Meinung nach sind die PIKO Gleise ganz OK und auch preislich in Ordnung. Allerdings ärgere ich mich jetzt über die zu kurzen Weichenzungen aber das ist jetzt nicht mehr zu ändern.

Bei der Wassergestaltung wurde das 2K Gießharz von Woodland Scenics benutzt, auch bei der Wellendarstellung (sehr zu empfehlen). Grünzeug u.ä. stammt von Heki, Noch, Silhouette/miniNatur und Welberg Scenery. Wobei ich die Matten und niederflorigen Büschel der beiden letztgenannten Firmen bevorzuge.

Herzliche Grüße und bleibt gesund
Volker

Stephan Offline




Beiträge: 137

11.02.2021 00:01
#8 RE: Der Bahnhof St. Julien und die Gemeinde Versannes nahe der Orne Antworten

Hallo Volker

... und ich dachte noch, wenn die 231 schon von Modelbex ist, dann wird es bestimmt keine Jouef 141TA sein

Ich kann auch überhaupt nichts gegen Jouef / Rivarossi sagen. Kann Dir da nur beipflichten. Sind sehr ordentliche und detailierte Modelle zu einem guten Preis. Habe bspw. eine CC14000 und eine 743 der FS. Beides tolle Maschinen!

Die Weichenzungen der A-Gleis Weichen bringen welches Problem mit sich? Entgleisungen? Ich konnte bislang nichts feststellen bei mir...

Gruß, Stephan

Trainbleu Offline




Beiträge: 165

11.02.2021 00:18
#9 RE: Der Bahnhof St. Julien und die Gemeinde Versannes nahe der Orne Antworten

Hi Stephan,

die Weichenzungen sind, bauartbedingt (DC) wg. der Vermeidung eines Kurzschlusses, zu kurz. Wenn eine kleine langsam Lokomotive darüber fährt, sieht es manchmal so aus, als ob sie kurzzeitig in ein Loch fällt. Da ist das bei den Tillig und Weinert Gleisen schöner gelöst. Diese machen dann aber auch mehr Arbeit beim Einbau (Servos, Weichenantriebe u.ä.).
OK, da bei mir keine Schnellfahrtstrecke existiert, fällt mir das vielleicht auch besonders auf. Im Bahnhof wird ja nicht schnell gefahren aber bei meiner Anlage bist du mit der Nase nicht weit vom Betrieb entfernt, da sieht man so etwas vielleicht eher. Vielleicht existiert dieses Problem auch weniger bei entsprechen hohen Radkränzen, aber bei RP 25 oder Fine Scale macht es sich bemerkbar.

Herzliche Grüße und bleibt gesund
Volker

Holger B. Offline




Beiträge: 98

11.02.2021 09:16
#10 RE: Der Bahnhof St. Julien und die Gemeinde Versannes nahe der Orne Antworten

Hallo Volker,

so, wie du das Problem mit den "kürzen Weichenzungen" beschreibst, glaube ich, du meinst die sogenannten Herzstücke der Weichen. Kann das sein?

Auch ich habe Piko-A-Weichen (und Roco-line und Fleischmann Uralt-Modellgleis) auf meiner Anlage verbaut und fahre darauf mit den Loks von REE und Jouef (auch 141 TA) mit ihren niedrigen Spurkränzen. Stellenweise habe ich in die Herzstücke einen schmalen Streifen schwarzes Klebeband (z. B. Tesa-Band) geklebt, was die niedrigen Spurkränze etwas auffängt, damit sie eben nicht so heftig "in das Loch fallen". Das funktioniert prima. Nur so als Tipp.

Gruß Holger

Trainbleu Offline




Beiträge: 165

11.02.2021 09:24
#11 RE: Der Bahnhof St. Julien und die Gemeinde Versannes nahe der Orne Antworten

Holger,

Recht hast du "Herzstücke" anstatt "Weichenzungen". Sorry.
Guter Tipp mit dem Klebeband. Kannst du mal Photos einpflegen, so das man sich ein besseres Bild machen kann wo dieses Klebeband genau hinkommt.

Herzliche Grüße und bleibt gesund
Volker

Holger B. Offline




Beiträge: 98

11.02.2021 19:51
#12 RE: Der Bahnhof St. Julien und die Gemeinde Versannes nahe der Orne Antworten

Hallo nochmal, Volker,

zur Demonstration habe ich mal eine weitere Weiche mit der Klebeband-Methode ausgerüstet. Es dürfen durchaus mehrere Schichten Klebeband sein, entscheidend ist die kurze Lücke im Schienenkopf, mindestens dort muss das Rad vom Spurkranz getragen werden. Ganz weg ist das Wackeln dadurch nicht, aber deutlich gemildert. Das weiche Klebeband ist m. E. besser geeignet als eine feste Einlage: Das Rad läuft wie gepolstert, und Fahrzeuge mit höheren Spurkränzen passieren das Herzstück weiterhin problemlos.

Gruß Holger


Trainbleu Offline




Beiträge: 165

11.02.2021 21:19
#13 RE: Der Bahnhof St. Julien und die Gemeinde Versannes nahe der Orne Antworten

Hallo Holger,

Danke für die Photos.
So kann man sich mal ein Bild davon machen.
Allerdings sollte das Klebeband links und rechts von der Herzspitze bis über die Herzspitzlücke laufen um das Absinken des Rades zu verhindern. Wünschenswert wäre eine längere Herzspitze aber dann kommen nicht mehr alle Räder (vor allem der älteren Modelle) sauber durch die Weiche ohne zu klemmen.
Ich versuche es bald mal bei Gelegenheit an einer Weiche und werde berichten.

Herzliche Grüße und bleibt gesund
Volker

Holger B. Offline




Beiträge: 98

11.02.2021 21:28
#14 RE: Der Bahnhof St. Julien und die Gemeinde Versannes nahe der Orne Antworten

Hallo Volker,

selbstverständlich sind idealerweise beide Fahrwege mit den Klebebandstreifen ausgerüstet. Die Bilder sollten auch nur zeigen, wie es geht.

Gruß Holger

Trainbleu Offline




Beiträge: 165

11.02.2021 21:37
#15 RE: Der Bahnhof St. Julien und die Gemeinde Versannes nahe der Orne Antworten

Hallo Holger,

Ja dachte ich mir so. Und Sorry, war nicht als Kritik gedacht.

3 König(s)innen Treffen in Versannes




Gruß
Volker

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
wiki.eisenbahnforum.fr - Das Wiki der französischen und belgischen Eisenbahnen
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz