Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 182 mal aufgerufen
 Triebwagen und Schienenbusse
Holger B. Offline




Beiträge: 98

01.02.2021 21:34
Triebwagen X2800 Antworten

Hallo in die kleine Runde,

ich bin zwar eher aktiver H0-Modellbahner mit einem starken Hang zu einem Betrieb mit französischen Fahrzeugen, glaube aber, meine Frage passt am besten in diese Vorbild-Rubrik:

Der X2800 hatte ursprünglich auf der Front ein Feld mit zwei Anschlüssen, offenbar Steckdosen, mit einem Griff oder Bügel unten. Diese waren, wie auf vielen Bildern zu sehen, oftmals ölig verschmutzt.

Wofür genau waren diese Anschlüsse? Für eine Steuerleitung bei Mehrfachtraktion? Nur: Warum sind es dann zwei, und warum sind diese Anschlüsse bei den modernisierten X2800 verschwunden?

Auch nach einiger Recherche in der Literatur und im Netz (zum Glück bewege ich mich auf französisch halbwegs unfallfrei) habe ich nichts dazu gefunden. Weiß hier jemand mehr?

Gruß

Holger

Stephan Offline




Beiträge: 137

01.02.2021 23:00
#2 RE: Triebwagen X2800 Antworten

Hallo Holger

Erstmal Willkommen!

Hm, Deiner Beschreibung nach glaube ich zu wissen, was Du meinst. Ich denke auch, dass Du auf dem richtigen Weg bist. Die beiden (ursprünglich) mittig unter dem mittleren Fenster angeordneten Steuerungsdosen sind m.M.n. auch die Steckdosen für die Mehrfachtraktion (Vielfachsteuerung). Diese sind nach dem Umbau nicht verschwunden, sondern nur an andere Position gewandert, nämlich unterhalb der Pufferbohle. Vermutlich war dies einfacher zu verbinden an der Stelle, vor allem wenn der Rangierer beim Kuppeln eh schon dort unten zugange war.

Gruß, Stephan

Holger B. Offline




Beiträge: 98

02.02.2021 07:54
#3 RE: Triebwagen X2800 Antworten

Aha, vielen Dank für die Bestätigung.

Vielleicht noch zum Hintergrund meiner Frage: Nach dem Erwerb eines gebrauchten Roco-Modells fand ich die Zurüstteile für diese Steckdosen etwas unpassend, mit dem Bügel fast schon zu gut detailliert. Auf Bildern wirken die Steckdosen aus einiger Entfernung und beim "Modellbahner-Blick" auf die Anlage einfach wie dreckige Knubbel, der Bügel ist praktisch nicht zu sehen. Also habe ich mein Modell mit winzigen Glitzersteinchen (lackiert natürlich...) meiner Töchter dieser Wirkung angepasst.

Gruß Holger

Renault VH »»
 Sprung  
wiki.eisenbahnforum.fr - Das Wiki der französischen und belgischen Eisenbahnen
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz