Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 134 mal aufgerufen
 andere Nenngrößen
Bernhard Offline




Beiträge: 244

01.02.2021 17:14
Wesa-Bahn auf 13 mm Spurweite Antworten

Die WESA AG wurde 1945 in Inkwil im schweizerischen Oberaargau (Kanton Bern) gegründet und stellte Modelleisenbahnen mit 13 mm Spurweite her. Die ersten Loks und Wagen hatten einen Maßstab von ca. 1:110 und wurden mit Wechselstrom betrieben. Ab 1950 erfolgte dann die Umstellung auf Maßstab 1:100 als Modelleisenbahn mit Fernsteuerung (Gleichstrom). Bemerkenswert war für die damalige Zeit, dass die WESA-Bahn bereits 1949 in über 70 Länder exportiert wurde. In erster Linie wurden Modelle nach Schweizer Vorbildern gebaut. Allerdings findet sich auch eine Lokomotive nach französischem Vorbild, die Weltrekordlokomotive der Baureihe CC7100 der SNCF.
Ebenfalls gelangten zwei belgische Güterwagen auf den Markt. Daneben gab es noch CIWL-Schlaf- bzw. Speisewagen.

Bilder findet man im Wesa-Katalog von 1960: https://www.conradantiquario.de/content/.../wesa-1960.html

WESA-Modelle sind auch heute noch erhältlich, z.B. bei Ebay oder auch in der Schweiz www.wesa-bahn.ch und/oder www.wesa-trains.ch

In diesem Video ist die CC7100 auch ein paar mal kurz zu sehen:


(Quelle: Wesa-Bahn.ch)

Viele Grüße
Bernhard

manufaktur-lu Offline




Beiträge: 87

14.03.2021 11:31
#2 RE: Wesa-Bahn auf 13 mm Spurweite Antworten

Hallo,

WESA war mir bis jetzt völlig unbekannt, schön wenn man wiedermal was neues dazu lernt.
Die Firma gibt es aber noch oder? Bringen die noch neue Modelle heraus?

M.f.G.
Tom

Bernhard Offline




Beiträge: 244

14.03.2021 11:53
#3 RE: Wesa-Bahn auf 13 mm Spurweite Antworten

Hallo Tom,

die Firma WESA gibt es nachwievor, aber die stellen schon viele Jahrzehnte keine Modellbahnen mehr her. Die Produktion und der Vertrieb der Modelleisenbahnen dauerte bis 1966. Mitte der 60er Jahre verlor sich, aufgrund der gerade neu eingeführten Spurweite N (1:160 / 9mm), langsam das Interesse vieler Modellbahner, was zur Einstellung der Produktion führte.

Ab diesem Jahr begann man bei WESA mit der Produktion von kleinen präzisen Teilen für die Elektro-, Uhren- und Apparate-Industrie. Heute entwickelt und produziert die WESA AG Kunststoffspritzteile aller Art für Kunden in der Schweiz und im EU-Raum.

Doch die Produktion der WESA-Bahn lief weiter. Dank des unermüdlichen Einsatzes von Wesa-Bahnern, fand sich immer wieder jemand, der die Formen und die Produktion übernahm. In den letzten Jahrzehnten wurden zwar meines Wissens keine Modelle mehr produziert, aber es gibt nach wie vor Händler in der Schweiz die noch neue originalverpackte Modelle auf Lager haben. Und bei Christian Gfeller (www.wesa-bahn.ch) bekommt man fast jedes jemals hergestellte WESA-Modell, wenn nicht mehr Original dann zumindest gebraucht.

Viele Grüße
Bernhard

 Sprung  
wiki.eisenbahnforum.fr - Das Wiki der französischen und belgischen Eisenbahnen
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz