Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 156 mal aufgerufen
 Spur H0
Stephan Offline




Beiträge: 137

04.03.2021 22:42
Modellvorstellung Serie 1 SNCB Antworten

Um unserer Titelunterschrift „Belgien & Luxemburg“ gerecht zu werden, dachte ich mir, dass ich mal eine Modellvorstellung mit Bezug SNCB als Beitrag schreibe.
Noch sehr aktuell ist das Modell der Serie 1 der SNCB von Märklin / Trix, welches im letzten Herbst als Überraschungsneuheit angekündigt wurde. Vor zwei Jahren hatten die Göppinger ja bereits die 241A der SNCF ebenso als Überraschungsneuheit umgesetzt und ein sehr schönes Modell herausgebracht. Da dieses jedoch erst als Museumslok und letztes Jahr dann als Epoche II Maschine der EST erschien (ich wäre fast schwach geworden), habe ich bislang trotzdem von einem Kauf abgesehen und harre der Dinge bis die Epoche III Lok (hoffentlich bald) kommt.

Serienmäßig wird die Lok mit Decoder, Sound und Rauchgenerator (2-fach wie beim Original) ausgeliefert. Eine Analog-Variante gibt es nicht. Entweder die knapp 600 Euro Neupreis (nach Liste – Straßenpreis mitunter ca. 10% darunter) sind es einem wert oder eben nicht... Mir waren sie es!

Inzwischen ist die Lok sowohl als Märklin (39480) wie auch Trix Version (25480) beim Hersteller ausverkauft. Ich hatte seinerzeit im Herbst erst noch mal eine Woche lang überlegt, ob ich das Modell wirklich vorbestelle (mache das sonst eigentlich nur sehr sehr selten), doch die Praxis hat gezeigt, dass ich wohl alles richtig gemacht habe. Bei den beiden 241A Maschinen waren die Auflagen seinerzeit übrigens auch sehr schnell ausverkauft und bei Ebay und Co werden diese zu teils horrenden Preisen angeboten.

Hier jetzt aber ein paar Bilder zur Serie 1 nacheinander weg:


Bild 1 - Seitenansicht (bewegt)


Bild 2 - Seitenansicht (ruhend)


Bild 3 - Ansicht Tender


Bild 4 - von oben


Bild 5 - Vorderansicht


Bild 6 - nochmal Seitenansicht (leider etwas verschwommen)

Gruß, Stephan

Bernhard Offline




Beiträge: 275

04.03.2021 23:16
#2 RE: Modellvorstellung Serie 1 SNCB Antworten

Hallo Stephan,

das ist wirklich ein sehr schönes Modell einer imposanten Dampflok aber mit einem ebenso imposanten Preis

Hier noch ein Bild des Originals:


Quelle: Das Bild stammt aus dem Bildarchiv des Digitaltmuseum in Schweden, eine höhere Auflösung gibt es hier. (Public Domain)

Viele Grüße
Bernhard

Trainbleu Offline




Beiträge: 165

04.03.2021 23:29
#3 RE: Modellvorstellung Serie 1 SNCB Antworten

Hallo Stephan,

sehr schöne Vorstellung dieser stolzen Belgierin. Hercule Poirot dürfte seine Freude daran haben.

War diese Bauart "Pacific" eine belgische Eigenentwicklung oder standen andere Lokomotive ausländischer Gesellschaften Pate?
Von welcher Firma ist dein Rollenprüfstand?


Gruß
Volker

wartenbes Offline



Beiträge: 41

04.03.2021 23:42
#4 RE: Modellvorstellung Serie 1 SNCB Antworten

Hallo zusammen,

die ersten Pacific-Lokomotiven dürfte es "auf der anderen Seite des großen Teichs" gegeben haben.
Die ersten Pacifics in Europa waren die 4500-er der PO:


Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Pacific_(Lokomotive)

Aus dieser Baureihe sind übrigens durch Umbau die berühmten Chapelon-Pazifiks hervorgegangen .
Ob und welche Pazific-Baureihe ggf. bei der belgischen Reihe 1 Pate gestanden hat, kann ich nicht sagen,

Gruß,
Sebastian

Holger B. Offline




Beiträge: 98

05.03.2021 07:46
#5 RE: Modellvorstellung Serie 1 SNCB Antworten

Danke, Stephan,

für die Präsentation deiner tollen Lok. Man sieht ihr die Herkunft Märklin zwar an, das ist aber mittlerweile nicht mehr abwertend zu verstehen. Genau wie bei der 241 A, damals. Ein klasse Modell, nur leider als Museumslok, als EST und als "08 1001" nicht mein Gebiet, voll-digital ohnehin nicht. Zusammen mit dir hoffe ich weiter (vergeblich...?) auf eine SNCF-Maschine "fin de service 1965".

Gruß Holger

Stephan Offline




Beiträge: 137

05.03.2021 22:27
#6 RE: Modellvorstellung Serie 1 SNCB Antworten

Hallo zusammen

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen!

Ja, 600 Euro für ne Lok ist nicht ohne, das ist richtig, aber leiste ich mir jetzt auch nicht jeden Monat Andererseits kosten vergleichbare Loks z.B. von Brawa, ESU oder auch REE in der Digital/Soundvariante nicht wesentlich weniger. Die Preise für Dampfloks bewegen sich nun mal inzwischen in diesen Gefilden. Ausnahme vll. noch Hornby bzw. amerk. Hersteller die das über Auflage wieder wett machen (bei engl. Herstellern und Modellen habe ich keinen Einblick).

@Bernhard: Danke für das schöne Bild

@Volker: Absolut, Hercule Poirot wäre entzückt gewesen, zumal es mit Baujahr 1935 genau seine Schaffenszeit gewesen sein dürfte. Zu "Pacific" hat sich ja schon Sebastian geäußert, wobei die Serie 1 eine rein belgische Entwicklung war und auch in Belgien (von verschiedenen) Herstellern gebaut wurde.
Der Rollenprüfstand... gute Frage... ich weiß es nicht mehr. Ich hab ihn in Leipzig glaube 2019 auf der dortigen Messe gekauft. Also so alt ist er noch nicht mal...

@Sebastian: Danke für Deine Ergänzungen . Welche Lok da Pate stand weiß ich auch nicht. Fakt ist nur, dass die Serie 10 damals schon 25 Jahre auf dem Buckel hatte und der Bedarf an Schnellzugloks da war.

@Holger: Stimmt die 08 1001 hatte ich sogar ganz vergessen und unterschlagen... Na dann sind wir mal gespannt wann Märklin / Trix das Epoche III 241A Kaninchen aus dem Hut zaubern

Gruß, Stephan

 Sprung  
wiki.eisenbahnforum.fr - Das Wiki der französischen und belgischen Eisenbahnen
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz