Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 398 mal aufgerufen
 Spur H0
Seiten 1 | 2
Holger B. Offline




Beiträge: 98

14.02.2021 16:48
Dieselpower aus Belgien und Luxembourg Antworten

Hallo zusammen,

gerade fällt mir dieses Bild in die Hände:

Es zeigt meine drei AFB/Nohab's. Links die beiden von NMJ, der Kartoffelkäfer mit einer Ladung Minette-Erze aus Lothringen, die belgische 5400 (fünf Lampen!) mit einem Kohlezug. Die Roco-Lok rechts hat in Aulnoye eine Garnitur aus französischen Rapid Nord-Wagen übernommen und ist auf dem Weg nach Brüssel.

Passt das Bild nicht hervorragend in dieses Forum?

Gruß Holger

Stephan Offline




Beiträge: 137

14.02.2021 20:28
#2 RE: Dieselpower aus Belgien und Luxembourg Antworten

Hallo Holger

Absolut!

Klasse Lok und genau die passenen Züge dazu!

Gefallen mir sehr gut!

Gruß, Stephan

Trainbleu Offline




Beiträge: 165

14.02.2021 22:14
#3 RE: Dieselpower aus Belgien und Luxembourg Antworten

Hallo Holger,

tolles Photo.

3 Kartoffelkäfer in einer Reihe. Sehr schönes Motiv + Agenda und dann auch noch alle mit den passenden Wagen angehängt. Passt sehr gut ins Forum.

Bitte mehr davon.


Gruß
Volker

Stephan Offline




Beiträge: 137

14.02.2021 23:18
#4 RE: Dieselpower aus Belgien und Luxembourg Antworten

Hallo Holger

noch eine Frage: von welchem Hersteller sind die Erzwagen hinter der CFL Maschine?

Und eine Anmerkung: die 5-Lampige SNCB Nohab war relativ selten (glaube nur 8 Stück). Diese haben das Spitzenlicht wegen der Zulassung für das DB-Netz bekommen (müssen), wobei die Maschinen nur selten nach Deutschland gekommen sind (soweit ich weiß). Von dem Spitzenlicht gab es bei der Maschine auch mehrere Ausführungen, mal war es fest verblecht und mal wie bei einer Dampflok davor aufgesetzt... aber das nur am Rande.

Und weil ich gerade im Schwung bin... wie sind die Fahreigenschaften der NMJ Nohabs? Ziehen die was weg?

Gruß, Stephan

Holger B. Offline




Beiträge: 98

15.02.2021 18:40
#5 RE: Dieselpower aus Belgien und Luxembourg Antworten

Hallo nochmal,

die Zugkraft der NMJ-Nohab's kann ich auf meiner "platten" Anlage nicht einschätzen, da ziehen sie alles weg. Sie wiegen 380g und haben auf den dritten Achsen der Drehgestelle versetzt je einen Haftreifen. Vielleicht hilft diese Information. Sie laufen echt gut, die mittleren Achsen sind gefedert.

Die Erzwagen sind von (bitte festhalten...) KLEINBAHN Österreich. Mit ihrer maßstäblichen Verkürzung und der grauen Farbgebung fand ich sie ganz ähnlich zu den lothringischen Erzwagen, die ich in dem Buch "Vapeur sur la Région Est" vom Verlag La Vie du Rail gefunden habe. Puristen verdrehen jetzt natürlich die Augen, doch für mich zählt die halbwegs authentische Wirkung mehr als Perfektion. Der Ganzzug steht gerade nicht auf der Anlage, daher habe ich für das Foto nur drei Wagen ausgepackt.

Leider hat KLEINBAHN übrigens letztens den Versandhandel eingestellt, Abverkauf vor Betriebsaufgabe nur ab Werk in Wien.

Gruß Holger



Stephan Offline




Beiträge: 137

15.02.2021 18:48
#6 RE: Dieselpower aus Belgien und Luxembourg Antworten

Hallo Holger

Danke für Deine Infos!

Ja, stimmt die Wagen sind typisch für den Nord-Osten und den schweren Erzzügen. Das Buch habe ich übrigens auch hier... ist wirklich Klasse!

Richtig, das mit Kleinbahn hatte ich auch irgendwo gelesen letzthin, dass die Abverkauf machen, aber ich wusste gar nicht, dass die solche Wagen herausgebracht haben. Ja, warum eigentlich nicht, da hält man sich gerne mal fest

Gruß, Stephan

Bernhard Offline




Beiträge: 275

15.02.2021 19:03
#7 RE: Dieselpower aus Belgien und Luxembourg Antworten

Hallo zusammen,

die Kleinbahn-Wagen schaun echt gut aus. Bei Erzwagen fällt mir eine Frage ein, vielleicht kann mir da jemand einen Tipp geben: Die SNCF bestellte nach dem 2. Weltkrieg 1945/46 bei verschiedenen britischen Wagenbauanstalten 10.000 2-achsige Erzwagen britischer Bauart, also diese sehr kurzen kleinen Wagen: https://www.patrimoine-ferroviaire.fr/wp...ive-300x211.jpg.
1951 kaufte British Railways dann rund 9000 wieder zurück, nachdem die SNCF dann genug größere Wagen bauen lassen konnte.

Gibts solche 2-Achser in französischer Ausführung von einem H0-Hersteller? In britischer Lackierung gibts genug, aber die sind 1:76 statt 1:87 und haben eben keine französische Beschriftung. Bausätze gibts von britischen Herstellern, auch in 1:87. Aber ich suche Fertigmodelle.

Viele Grüße
Bernhard

Trainbleu Offline




Beiträge: 165

15.02.2021 22:21
#8 RE: Dieselpower aus Belgien und Luxembourg Antworten

Hallo Bernhard,

Vorschlag für Wagen die vielleicht passen könnten.

ARBEL SvW der SNCF HBNPC von REE modeles


SVwf der SNCF für die Cie. du Midi von REE modeles (3-Achser)


SVwf der SNCF für die CRFF von REE modeles (3-Achser)



Gruß
Volker

Trainbleu Offline




Beiträge: 165

15.02.2021 22:40
#9 RE: Dieselpower aus Belgien und Luxembourg Antworten

Hallo noch einmal,

Sorry, habe das Photo erst jetzt wieder ausgegraben.

Hier sieht man die vorher erwähnten Güterwagen mit leichter Draufsicht. Hilft vielleicht weiter.




Gruß
Volker

Stephan Offline




Beiträge: 137

15.02.2021 23:35
#10 RE: Dieselpower aus Belgien und Luxembourg Antworten

Hallo Bernhard

also ich kannte die von Dir angefragten kurzen zweiachsigen Wagen noch nicht und wüsste auch nicht, dass es die als Modelle gibt.

Aber interessant!

Gruß, Stephan

Stephan Offline




Beiträge: 137

15.02.2021 23:36
#11 RE: Dieselpower aus Belgien und Luxembourg Antworten

Hallo Volker

Sehr schön!

Was vor allem auch gefällt ist der Panhard Movic im Vordergrund mit der liebevoll ausgestatteten Ladefläche. Sehr schön!

Gruß, Stephan

Bernhard Offline




Beiträge: 275

16.02.2021 12:19
#12 RE: Dieselpower aus Belgien und Luxembourg Antworten

Hallo Stephan,

nachdem diese kurzen Wagen mehr oder weniger nur in der Epoche III Periode a und Anfang Periode b unterwegs waren, und eben auch noch "britisch" aussahen, sind sie wohl auch kein Thema bei französischen Modellbahnern. Also muss ich mir wohl doch einen Bausatz in GB bestellen. 😊

Viele Grüße
Bernhard

Stephan Offline




Beiträge: 137

16.02.2021 21:50
#13 RE: MAKETTE Wagen Antworten

Hallo zusammen

neben den schönen REE Modellen , die Du, Volker, uns da gezeigt hast, gibt (gab) es auch noch schöne Wagen von MAKETTE. Ich weiß gar nicht genau, wie es um die Firma aus Mittelfranken derzeit bestellt ist, auf jeden Fall gab es im Januar eine Aussicht auf Neuheiten im Laufe des Jahres (Eintrag auf der Homepage). Ist ja schon mal was Positives.

Hier ein paar Bilder vom 2-achsigen Kokswagen (Best.-Nr. 4788), dem ich eine kleine Alterungskur verpasst hatte:

Seitenansichten






Und Draufsicht



Bin mit meinem Werk ganz zufrieden, aber Luft nach oben ist ja immer. Z.B. habe ich den Innenbereich gar nicht mit gealtert, weil ich die Wagen ja ursprünglich befüllen wollte. Allerdings sind diese auch innen schön mit Streben, etc. nachgebildet und ich finde einen Leerzug nachzubilden hat auch was. Insofern könnte ich oben am Wagenrand und innen schon noch etwas "nachretuschieren"

Die Wagen sind auch (teilweise) noch erhältlich. Wenn ich es richtig gesehen habe, sogar bei MAKETTE direkt und auch im Netz bei diversen Händlern bzw. Auktionsplattformen. Mit Preisen so um die 25 Euro sind sie meiner Meinung nach auch preislich attraktiv.
Die REE Kokswagen sind schon etwas besser detailliert, dafür ein bisschen teurer (wobei man sie bei Angeboten auch schon so für 30-32 Euro das Stück bekommt).

Trotzdem schade, dass bei MAKETTE vorerst wohl keine neuen Wagen nachkommen...

Gruß, Stephan

Trainbleu Offline




Beiträge: 165

16.02.2021 23:19
#14 RE: MAKETTE Wagen Antworten

Hallo Stephan,

toller Wagen!

Sehr schön gealtert. Dickes Kompliment.

Da mache ich mich doch direkt mal auf die Suche im www. Obwohl wirklich neues von MAKETTE ist bei den Händlern, jedenfalls denen wo ich mich umgehört hatte, nicht aufgetaucht.
Halt Stopp! Jura modelisme hat einen COKE ARBEL MK / Epoche IV + V für 29,90€ im Angebot.


Gruß
Volker

Holger B. Offline




Beiträge: 98

24.02.2021 20:03
#15 RE: Dieselpower aus Belgien und Luxembourg Antworten

Hallo nochmal,

gerade bin ich in einem Neuheitenprospekt über dieses Wagenset von Models World/LS gestolpert. Beim Vorbild ist dieser Zug planmäßig von SNCB-55ern und CFL-1800ern befördert worden, das zeigen auch Vorbildfotos. Aber könnte er nicht auch zu den AFB/Nohabs passen?



Sicher kann ich mir als Modellbahner einfach die Freiheit nehmen, doch was sagt ein Experte dazu? Bin gespannt auf eure Meinung(en).

Gruß Holger

Seiten 1 | 2
 Sprung  
wiki.eisenbahnforum.fr - Das Wiki der französischen und belgischen Eisenbahnen
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz